19 before 2019: A goal-setting Challenge

Letztes Jahr gab es diese Goal Setting Challenge auch, auf diese war ich durch Lisa aufmerksam geworden und dieses Mal hat sie mich und Daniel sogar aufgefordert mitzumachen. Das tue ich liebend gerne und verrate euch auch dieses Jahr wieder meine 19 Ziele bevor der Jahreswechsel ansteht.

Wenn euch mein Beitrag aus dem letzten Jahr interessiert, findet Ihr diesen >hier<, die Idee ist von Lisa Jacobs. Dieses Jahr bin ich auch etwas positiverer Dinge, weil wir jetzt erst Anfang Oktober haben und letztes Jahr habe ich diesen Beitrag Ende November geschrieben und veröffentlicht. Da war es etwas Hardcore noch 18 Ziele zu schaffen und leider habe ich es auch nicht geschafft. Allerdings hatte es mich letztes Jahr nochmal richtig angespornt und viele Ziele haben die karierte Flagge auch erreicht. Deshalb auf ein Neues.
Dieses Jahr gibt es natürlich 19 Ziele und welche das bei mir sind, erfahrt Ihr jetzt.


Ich habe mein jetziges Design zwar schon etwas überarbeitet und meinem Traum Design ein Stück näher gebracht aber richtig glücklich bin ich noch nicht. Dieses Jahr möchte ich meinem Traum Design wenigstens noch ein Stückchen näherkommen, das wäre schön. Es wäre natürlich auch in Ordnung, wenn ich das perfekte Design finde.


Einige Beiträge möchte ich auch überarbeiten. Das ist eine etwas lästige Arbeit aber muss unter Umständen auch mal gemacht werden.


Ich hatte schon mal einen super Rhythmus und habe es wöchentlich geschafft 3 – 6 Mal Sport zu machen. Durch Urlaub und Krankheit ist dieser Rhythmus wieder etwas verloren gegangen und das fehlt mir irgendwie sogar. Mittlerweile habe ich auch ein klares Ziel vor Augen 3x Fitnessstudio und 1x zuhause Sport. Alles Weitere kommt dann von selbst.


Ich habe mir innerhalb der Medienlaune vom 02.08.18 mal vorgenommen, erst mal meine angefangenen Serien zu beenden und bis zum Ende des Jahres wäre es schön, hinter drei einen grünen Hacken zu machen.


Das schiebe ich schon, seit dem die Nachricht kam, dass ich ein eigenes Büro bekomme, vor mir her. Es war irgendwie immer etwas anderes zu tun.


Wir haben dieses Jahr unser Wohnzimmer und den angrenzenden Flur renoviert und nächstes Jahr ist unser Badezimmer an der Reihe. Der Robert macht sich schon fleißig Gedanken und damit sollte ich auch mal anfangen. Schließlich rennt die Zeit und man kann sich bei Pinterest wenigstens ein wenig Inspiration suchen.


So langsam kommt jetzt das wunderschöne Herbstwetter, welches ich persönlich liebe und bevor der eisige Winter kommt, würde ich gerne nochmal eine Fahrradtour machen.


Ich habe überlegt ein paar Events zu besuchen, meine Prüfungen stehen an, Urlaub usw., dass alles muss natürlich gut geplant werden. Da möchte ich mich demnächst mal dransetzten. Außerdem liebe ich es alles Mögliche zu planen.


Wie Ihr vielleicht bemerkt habt, gibt es auf diesem Blog ein paar Seiten und diese müssen auch mal wieder überarbeitet werden.


Wir (Robert und ich) haben letztes Jahr zu Weihnachten Gutscheine für unsere Lieblings Therme bekommen, hatten es aber vergangenen Winter nicht mehr hin geschafft. Das wollen wir dieses Jahr noch nachholen.


Für 2019 sind große Veränderungen geplant. Wie genau diese Veränderungen aussehen, bleibt erstmal ein Geheimnis. Die Auflösung ist für März geplant, mal sehen, ob alles bis dahin steht.


Gerade versuche ich Sunny den Trick „Schäm dich“ beizubringen und das ist der erste Trick, mit dem er Probleme hat. Anfangs dachte ich es läge am Zopfgummi, damit haben wir wie vermutlich alle trainiert, um diesen Reflex auszulösen.  Ich hatten dann das Gefühl, dass er glaubt mir den Zopfgummi geben zu müssen, weil er das dann auch immer gemacht hat. Einmal hatte ich es jetzt schon mit Post It´s probiert und damit schien es ihm leichter zu fallen. Mal sehen, ob es nur Einbildung meinerseits war oder nicht. Hatte eurer Hund schonmal Probleme mit einem Trick? Wir haben das jetzt zum ersten Mal.


Instagram ist noch mein kleines sorgen Kind, weil ich immer nicht so ganz weiß, wie ich was platzieren soll und so weiter. Ich probiere mich gerade immer wieder aus und hab auch schon in einer oder sogar zwei Leselaunen angedeutet, dass mir zurzeit fast gar kein Bild gefällt. Das zehrt nicht nur an den Nerven, sondern auch noch an meiner Regelmäßigkeit was das Posten von Bildern angeht.

 


Das ist mal wieder allerhöchste Zeit… Nicht das es total unordentlich ist aber ordentlich würde ich es auch nicht nennen.


Im Mai stehen schon meine beiden schriftlichen Prüfungen an und im Juli die mündliche. Auch wenn der Mai noch in weiter Ferne scheint vergeht die Zeit so schnell, dass er bald wieder an die Tür klopft. Immerhin hatten wir eigentlich gerade noch Sommer und jetzt ist schon wieder Herbst, gleich Halloween und dann ist schon so gut wie Weihnachten. Plumps ist das Jahr wieder rum.


Eigentlich hatte ich immer „Angst“ zuhause allein Yoga zu machen. Zu mindestens zum Anfang, ohne jemals bei jemanden gewesen zu sein, der davon wirklich Ahnung hat. Von vielen Seiten wurde mir aber gesagt, dass es einige Videos auf YouTube gibt, bei den man nichts falsch machen kann. Deshalb werde ich das mal genauer unter die Lupe nehmen und ausprobieren. Für meinen Rücken wäre es bestimmt spitze.


Auf meinem alten Account war ich super aktiv auf Spotify und habe unendlich viele Listen etc. gemacht. Ein paar Ideen bezüglich des Blogs hätte ich auch für Spotify.


Die meisten dürften wissen, dass ich ziemlich viel Auto fahre und shame on me aber ich bevorzuge es gegenüber den Öffentlichen Verkehrsmitteln gewaltig.


Wie jedes Jahr hatte auch 2018 seine Höhen und Tiefen. Ehrlich gestehen muss ich, dass 2018 nun zum Ende hin von nicht so schönen Dingen überschattet wird, umso mehr will ich mich deshalb einfach auf 2019 freuen.

Ich würde mich freuen von Kate, Nicci und Rebecca ihre 19 Ziele zu lesen.

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Hallöchen,
    schöne Ziele hast du dir vorgenommen. Bei Instagram kann ich mich nur anschließen. Es ist immer so verdammt aufwendig, Bilder zu machen, und dann sehen irgendwie alle immer ähnlich aus. Zumindest bei mir 🙁 Das hat bei mir auch sehr dem regelmäßigen Posten geschadet. Da möchte ich auch besser werden 🙂 Vor allem möchte ich auch mehr Storys posten und die Leseupdates in den Storys nicht mehr vergessen.

    Uh, Kleiderschrank … da sagst du was. Ausmisten und aufräumen ist da bei mir auch dringend mal wieder nötig.

    Du hast Recht, die Zeit vergeht so schnell! Ich schreibe meine schriftlichen Abschlussprüfungen schon im November und jetzt kommt mir das noch wie „ewig“ Zeit vor, aber das geht so schnell!

    Ich mag Yoga echt gerne! Wobei man da aufpassen muss, welchen Youtuber man erwischt. Ich hatte da schon welche, mit denen hat es überhaupt keinen Spaß gemacht. Am meisten Spaß hatte ich mit Yoga bisher bei Gymondo. Und es tut dem Rücken wirklich gut.

    Soso, du willst also 19 Ziele von mir? Puuuuh, schwierig 😀 Durch die Abschlussprüfungen und das Weihnachtsgeschäft in der Arbeit endet für mich das Jahr irgendwie schon Ende November 😀 Aber ich überlege mal 🙂

    Liebste Grüße, Kate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.