Bullet Journal,  Challenge

19 Rules to rule 2019

19 Rules to rule 2019 hat in meinem ersten Bullet Journal seinen Platz gefunden und soll mich bei meiner Zielsetzung unterstützen. Welche Regeln ich mir für dieses Jahr gesetzt habe und wie die Seite in meinem Bujo aussieht, verrate und zeige ich dir heute.

Gefunden habe ich diese Idee bei Lisa von Flowers&Crowns und ich glaube, sie hat sich das auch selbst ausgedacht. Also schau gerne bei ihr vorbei.

Genau wie Lisa, habe ich mir meine 19 Regeln um 2019 richtig zu rocken anhand meiner Ziele und Wünsche aufgestellt. Sie sollen mich dabei unterstützen, bestimmte Ziele zu erreichen und allgemein die Vorsätze nicht aus den Augen zu verlieren. Ich habe mir auch überlegt, diese 19 rules nochmal zusätzlich zur Seite im Bullet Journal zu Blatt zu bringen und dieses irgendwo aufzuhängen, wo ich es hundertprozentig jeden Tag sehe.

Wie viele andere Seiten habe ich auch diese im Bullet Journal eher unspektakulär gestaltet und wunder dich nicht, warum rechts ein Fuchs liegt. Auf der darauffolgenden Seite habe ich meine Beitragsideen.

Regel eins und zwei sollen mich dabei unterstützen, mir auch wieder Zeit für mich selbst zu nehmen. Regel 12 rahmt diese beiden dann noch mehr ein. Zum Ende hin im Jahr 2018 habe ich eigentlich gar keine Zeit mehr für mich gehabt, mir sie aber auch nicht genommen. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man andere Personen in seinem Umfeld glücklich macht aber sich selbst sollte und muss man dafür nicht vergessen.

Die Regeln 7, 8, 10 und 11 unterstützen das mehr oder weniger auch. Vor meinem Urlaub wurde Schlaf immer mehr Mangelware und ich bin ein Mensch, der wirklich viel Schlaf braucht und unausstehlich werden kann, wenn ich den dauerhaft nicht bekomme. Wie ist das bei dir?

Die dritte Regel soll mich auch bei den Spar-Challenges unterstützen. Im vergangenen Jahr habe ich zwar gut gespart aber das geht definitiv noch besser.

Ich bin ein Mensch, der Routine sehr schätzt und sie in bestimmten Situationen braucht. Eigentlich hatte ich schon eine echt gute Morgenroutine entwickelt gehabt, die mich richtig wachwerden lässt und innerhalb der ich auch produktiver wurde. Dann habe ich sie aber wieder schleifen lassen und möchte deshalb an diesem Punkt weiterarbeiten. Ich weiß, dass es nicht immer funktionieren wird, da ich sehr früh anfange zu arbeiten aber Routine hilft mir und deshalb möchte ich die Morgenroutine so oft es geht umsetzen. Weshalb es Regel vier gibt.

Zur fünften Regel brauche ich nichts sagen, oder? Mir machen die ganzen modernen sozialen Medien zwar Spaß aber man muss auch mal das Leben ohne sie genießen.

Vielleicht fragst du dich, wieso ich die sechste Regel brauche? Ich organisiere doch total gerne, was auch stimmt aber in 2018 habe ich meist nur gut angefangen und dann alles schleifen lassen. Wodurch ich mir dann oft selbst stressig Tage gemacht habe, die eigentlich nicht hätten sein müssen und das soll jetzt nicht mehr vorkommen.

Die neunte Regel bezieht sich auf das kommentieren von anderen Beiträgen auf Blogs oder Instagram Bildern, was bei mir definitiv zu kurz kommt.

Okay, Regel Nummer 11 klingt vielleicht etwas komisch aber ich kann ein echtes Arschloch sein und das habe ich in 2018 auch öfter raushängen lassen. Jeder Mensch hat mal schlechte Laune aber es gibt vieles, was ich hätte netter sagen und mir gänzlich hätte klemmen können, daran möchte ich jetzt arbeiten.

Regeln 13 dürfte dir schon bekannt vorkommen. Auch dieses Jahr möchte ich wieder mehr kochen.

Ach ja, Regeln 14 bezieht sich auf mein Antwort verhalten in/auf WhatsApp. Dazu habe ich im letzten Media Monday etwas geschrieben.

Wie fast jeder möchte ich auch etwas für meinen Körper tun, weshalb es Regel 15 und 17 ins Buch geschafft haben.

Nummer 16 bezieht sich auf meine Zukunft. Ich werde dieses Jahr mit meiner Ausbildung fertig und weiß noch nicht ganz, ob ich bei diesem Beruf bleiben möchte oder ob und wie ich mich weiterbilden möchte. Darüber würde ich mir in diesem Jahr gerne schlüssig werden, schließlich ist man nur einmal jung und jetzt stehen mir noch fast alle Türen offen. Nur welche ich öffnen möchte, weiß ich noch nicht.

Und natürlich musste auch die 19 Regel hinein. Da es mein erstes Bullet Journal ist, muss ich erstmal schauen, wie sich das alles entwickelt und dachte ich mir, dass diese Regel dafür ganz sinnvoll wäre.

Wie würden deine Regeln für das Jahr aussehen?

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu