Rezension

Als ob du mich liebst | Rezension *Rezensionsexemplar

Hallo Hallo Hallo und herzlich Willkommen zurück zu einem neuen Beitrag. Heute gibt es endlich mal wieder eine Rezension und zwar zu dem neuen Buch von Michelle Schrenk „Als ob du mich liebst“. Dieses durfte ich netterweise vorab lesen und heute verrate ich dir meine Meinung dazu.

Bevor ich dir aber sage, wie das Buch gewesen ist, gibt es noch eine kleine Story, warum die Rezension jetzt erst kommt. Wenn man das Buch vorab lesen wollte, musste man sich über ein Formular bewerben und irgendwie ist in meinen ganzen Spam Mails die Bestätigung untergegangen, dass ich das Buch als Rezensionsexemplar bekomme. Dadurch habe ich es ungefähr zwei oder drei Woche später mitbekommen. Immerhin habe ich es noch realisiert und das Buch direkt gelesen. Ist dir so etwas auch schon mal passiert? Bei mir war es das erste und hoffentlich letzte Mal und damit gehts jetzt übers Buch los.

Inhalt

Der neue Roman der „Kindle Storyteller Finalistin 2019“ / BILD- und #1-Kindle-Bestsellerautorin Michelle Schrenk.

Herzzerreißend, prickelnd und dramatisch. Bestsellerautorin und Kindle Storyteller Finalistin 2019 Michelle Schrenk schreibt von der Liebe, dem Leben und von zwei Menschen, die sich ineinander verlieren. Echte Gefühle und ein echtes Schicksal nach einer wahren Begebenheit. Ein Buch, das einen tief im Herzen berührt. Tu so, als ob du mich liebst – so lautet der Deal.Nichts leichter als das, denkt er. Denn sein Herz hat er noch nie verloren. Bis jetzt.Einfach frei sein, ein normales Leben führen und die Liebe erfahren, mit allem, was dazugehört: aufregende Küsse, Händchenhalten, Zärtlichkeiten. Genau das wünscht sich Jasmin Blum, als sie zu ihrer Freundin Louisa in eine WG zieht. Sie möchte diese Momente spüren, die ein Herz höherschlagen lassen. Und sie will das alles mit ihm erleben. Mit Kale Haber, der so verrucht, unnahbar und sexy ist. Mit seinen unverwechselbaren Augen, dem durchtrainierten Körper und seinem Motorrad hat er schon so manches Mädchenherz gebrochen.Es scheint jedoch unmöglich, ihn für dieses Vorhaben zu gewinnen. Doch das Schicksal spielt Jass den Ball in die Hände, und so schlägt sie Kale einen Deal vor, den er nicht ablehnen kann. Er soll so tun, als würde er sie lieben. Unter einer Bedingung: Keiner von ihnen darf dabei sein Herz verlieren. Für Kale eine Kleinigkeit, denn er versteht sich darin, anderen etwas vorzuspielen, ohne wirklich etwas zu fühlen.Doch je mehr Zeit die beiden zusammen verbringen, und je mehr Herzklopfmomente Kale Jass schenkt, umso heftiger wird das Prickeln zwischen ihnen. Jass erkennt, dass nicht nur sie ein Geheimnis hat, sondern dass auch hinter Kales eiskalter Fassade mehr steckt, als sie jemals ahnen konnte.Eine Liebesgeschichte, die unter die Haut geht und tief im Herzen berührt.

Quelle: Amazon

 

Titel: Als ob du mich liebst
Original Titel: Als ob du mich liebst
Autor/in: Michelle Schrenk
Übersetzer/in: –
Seitenanzahl: 428
Preis: 12,99€
ISBN (13): 978-3-942-79044-4

Verlag: Canim Verlag
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

  zu Amazon   Werbelink

Cover

Das Buch ist mir tatsächlich mehr oder weniger durch sein Cover aufgefallen, weil Lucia auf diesem drauf ist. Ich finde es wirklich schön, dass eine Bookstagrammerin/ Booktuberin auf dem Cover ist. Schließlich lieben wir ja alle Bücher aber ich behalte trotzdem meine Meinung, Menschen auf Covern sind mir to much. Gerade in diesem Fall wird mir bereits zu viel meiner Fantasie vor dem Lesen genommen. Ich kann mir in meinem Kopf jetzt nicht mehr so gut meine eigenes Bild der beiden Hauptprotagonisten bilden, sondern sehe Lucia vor mir. Das mag ich persönlich nicht. Dafür ist die farbliche Gestaltung gelungen, obwohl Rot thematisch noch besser gepasst hätte. An alle die das Buch bereits gelesen haben, wie ist deine Meinung dazu? Ich gebe ehrlich zu, das mich dieses Buch vom Cover her nie angesprochen hätte. In einer Buchhandlung hätte ich wahrscheinlich auch nie dazu gegriffen und mir den Inhalt durchgelesen, zum Glück habe ich es bei Lucia gesehen und wurde dank Ihr neugierig.

Lesezeit

Nachdem ich dann realisiert hatte, dass dieses Büchlein in meinem Postfach ist, habe ich es direkt angefangen. Denn es war ja bereits erschienen und gebraucht habe ich ungefähr drei oder vier Tage. Es hat mich von Anfang an gepackt und wurde auch im Verlauf nicht langweilig.

Meinung

Den Anfang fand ich zunächst auf einer Seite interessant, schnell hat er aber auch durchblicken lassen, wohin diese Reise geht. Der Klappentext wirkt etwas mysteriös und genau das war es, was mich angesprochen hat. Warum hat Kale noch nie sein Herz verschenkt, hat der unnahbare durchtrainierte Student mit den zwei verschieden farbigen Augen eine Vergangenheit, über die man lieber nicht reden möchte? Warum macht Jass diese Liste und möchte nicht, dass Kale sich in sie verliebt?

Mein Bauchgefühl hat mir schnell signalisiert, worum es in der Geschichte geht und hat leider auch Recht behalten. Ich hätte mir gerade deshalb den Anfang etwas dezenter gewünscht. Jass lebt mit ihrer besten Freundin in einer WG und immer wieder betont sie der besagten Freundin gegenüber, dass sie weiß warum ihr diese Liste so wichtig ist und das sie es tun muss. Besonders am Anfang wird ein derartiges Gespräch mit kleinen Hinweisen des öfteren geführt und das war mir zu aufdringlich. Ich möchte doch nicht nach den ersten zwei Kapiteln das Ende erahnen.

Warum ich trotzdem weitergelesen habe? Zum einen empfand ich Jass als eine sehr angenehme Hauptprotagonisten, weil sie auch ein Bücherwurm ist und einen eigenen Blog betreibt. Außerdem wollte ich wissen, was mit Kale ist und wie die Geschichte verläuft. Würden sie sich ineinander verlieben? Können sie die Geheimnisse zwischen sich überwinden? Diese Fragen beantworte ich dir natürlich nicht, dazu musst du das Buch selber lesen aber das hat „Als ob du mich liebst“ für mich immer noch spannend gemacht auch. Dazu kam dann noch Schrenks angenehmer Schreibstil und es viel mir schwer, dass Buch wegzulegen. Die Spannungskurve war wirklich gut aufgebaut und hat mich auch nachdem ich immer sicherer wurde, wie das Buch Enden würde, weitergezogen und es immer wieder schmackhaft gemacht. Weshalb ich es auch so schnell durchgelesen hatte.

Eigentlich tut mir meine Meinung gerade echt leid, weil es auf einer wahren Geschichte beruht und so etwas in der Umsetzung natürlich nicht so einfach ist wie eine komplett fiktive Geschichte. Dort kann der Autor oder die Autorin ihren Ideen freien lauf lassen. Bei etwas Wahrem hat man ja einen gewissen Rahmen. Trotzdem glaube ich, hätte Schrenk Jess´s Geheimnis am Anfang etwas dezenter an uns Leser heranbringen können. Die Liebesgeschichte zwischen Jass und Kale war aber wirklich romantisch, süß und einfach etwas Besonderes. Das hat mich alles vom Buch überzeugt und auch wenn es vorhersehbar war, hat es Schrenk trotzdem geschafft, dass ich mich unterhalten fühle.

Fazit

Wäre das Buch nicht nach den ersten paar Kapitel so vorhersehbar, würde es mir richtig gut gefallen aber ich möchte dir ja meine ehrliche Meinung sagen. Dadurch war ich am Ende etwas enttäuscht und auch nicht wirklich überrascht. Natürlich hätte man es schwer so schreiben können, dass der Leser erst im letzten Kapitel erfährt, was eigentlich los ist aber nach zwei Kapitel möchte ich das Ende noch nicht wissen. Die durch die Liebesgeschichten trotzdem vorhandene Spannungskurve und die weiteren Handlungsstränge, hat aber Neugier geweckt und das Ganze wieder Interessant werden lassen.

Deshalb bekommt das Buch von mir drei von fünf Anker. Ich würde es aber nicht nochmal lesen oder zu einen meiner Jahreshighlights zählen, weshalb vier oder sogar fünf Anker an dieser Stelle einfach zu viel und ungerecht anderen Büchern gegenüber wären.

 

Musik zum Buch

Hier habe ich mich für ein Lied der Playlist entschieden, die du auf Spotfiy findest. Ich fand am passendsten zum Buch „Let Me Down Slowly“ von Alec Benjamin. Diesen Song höre ich momentan sehr gerne.

Weitere Rezensionen

Fantasy Books

All you need is a lovely book

Bücherfansite Bücherfee vom Bodensee

Ein YouTube Video findest du bei Magical World of Books, ReadingBookChannel und Tintenwelt

*vielen Dank an die Autorin für dieses Rezensionsexemplar

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu