Tagesausflüge

Es wird gruselig – Der Escape Wahnsinn

Hallo Hallo Hallo und welcome back zu einem neuen Beitrag. Heute gibt es den ersten Beitrag, man könnte ihn Informationsbeitrag nennen, einer neuen Reihe. Worum es geht und was innerhalb dieser Reihe auf dich zu kommt, verrate ich dir jetzt.

Das Wichtigste zuerst: es wird eine große Reihe zu verschiedenen Escape Rooms in Berlin geben und der Anfang ist bereits gemacht. Gemeinsam mit fünf weiteren Freunden waren wir wieder im Escape Berlin und in meinem sechsten Wochenvlog bekommst du am Mittwoch ein kurzes Feedback aber es wird noch einen richtigen Beitrag geben. Die Katze ist somit aus dem Sack!

Es wird nicht nur einen weiteren Beitrag zu Escape Berlin geben. Insgesamt haben sechs weitere Escape Rooms in Berlin zu gesagt, die wir alle nacheinander aufsuchen (klingt wie in einem Horrorfilm: wir werden euch heimsuchen!) nein… Spaß beiseite. Sechs stehen schon fest und mit ein paar weiteren bin ich noch in der Verhandlung. Mal schauen, zu wie vielen wir letztendlich dürfen aber ich freue mich, dass mit dir zu teilen. Diese Beitragsreihe nutzt im ersten Moment erst mal nur den Berlinern und den Menschen, die in der Nähe leben und Berlin gut erreichen können. Solltest du nicht aus Berlin oder Umgebung kommen, kann dir diese Reihe trotzdem helfen, den perfekten Escape Room für dich zu finden. Denn darum soll es gehen. Jeder Escape Room wird seinen eigenen Beitrag bekommen, es wird ein Punktesystem geben (das stelle ich dir noch vor) und am Ende werden alle miteinander verglichen.

Und für alle, die nicht aus Berlin oder der näheren Umgebung kommen, seid bitte nicht traurig. Auch dir kann diese Reihe etwas bringen. Vielleicht interessiert es dich einfach nur oder vielleicht hast du auch Freunde oder Verwandte in Berlin, für die du ein perfektes Geschenk suchst? Oder du möchtest mal einen Städtetrip nach Berlin machen. Manchmal gibt es auch Escape Rooms, die sich ähnlich sind. Ein Besuch in einem Escape Room ist auf jeden Fall eine gute Idee und es gibt so viele, dass wir dir die Entscheidung leichter machen wollen. Immer an meiner Seite wird auf jeden Fall Robert sein und die restliche Teamkonstellation wird sich vielleicht immer etwas individuell zusammensetzen. Je nachdem, wann wer Zeit hat. Es soll nämlich ungefähr immer ein Beitrag pro Monat kommen aber eine Männermeinung hast du dann auf jeden Fall und die anderen werde ich dann auch immer befragen.

Um dich nicht zu langweilen, kommen wir jetzt zum Punktesystem. Trotzdem jeder Escape Room das gleiche Prinzip hat, nämlich zu entkommen, sind sie alle doch sehr individuell und ich musste eine Weile überlegen, welches System allen gerecht wird.

Das Punktesystem

Feeling

Schwierigkeitsgrad

Story

Gestaltung

Spaßfaktor

Damit du auch weißt was ich mir dabei denke, kommen hier die Erklärungen:

Feeling: Wie fanden wir als Spieler den Escape Room. Ist eine gute, passende Stimmung aufgekommen, die zu diesem Room passt?

Gestaltung: damit hinein spielt natürlich auch die Gestaltung des Raumes. Passt die Gestaltung zur Thematik oder ist es ein total trostloser Raum? Oder vielleicht komplett am Thema vorbei.

Schwierigkeitsgrad: War es Pippi einfach oder konnte man es ohne Hilfe auf gar keinen Fall lösen? Ein guter Escape Room, der einen Spaß macht, sollte irgendwo dazwischen liegen. Auf keinen Fall sollte es so einfach sein, dass man gefühlt in fünf Minuten durch ist, obwohl man eine Stunde dafür Zeit hat aber es sollte auch nicht so schwer sein, dass man dort nie im Leben durchkommt.

Story: Hierbei bewerten wir die Geschichte hinter dem Room. Hat das Personal vielleicht mitgespielt und uns auf die Aufgabe vorbereitet. Zieht es sich durch das gesamte Spiel oder wird die Story nur leicht angedeutet?

Spaßfaktor: Und das wichtigste zum Schluss: Hat es uns überhaupt Spaß gemacht?

Nach diesen fünf Punkten werden wir jeden Escape Room bewerten. Damit auch Platz für eine individuelle Bewertung bleibt, gibt es noch eine Zusatzkategorie. Denn wie bereits erwähnt, ist jeder Room auch auf seine Art individuell und anders aber das wirst du im jeweiligen Beitrag dann lesen. In jeder Kategorie können bis zu 5 Punkte vergeben werden. Mit der Einführung soll es das an dieser Stelle erst mal gewesen sein. Ich hoffe, du freust dich auf diese Beitragsreihe? Ich bin jedenfalls Happy, dass wir diese Chance bekommen haben und freue mich, dich daran teilhaben zu lassen und wer weiß, vielleicht haben wir am Ende auch etwas für dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu