Gastbeiträge,  Rezension

Der perfekte Leseabend (Gastbeitrag)

Es gibt Tage, die einfach schon nicht so gut beginnen und genauso weitergehen. Vielleicht hat man Stress in der Arbeit, vielleicht Streit mit Freunden, vielleicht ist auch nur das Wetter schlecht. Jedenfalls drücken kleine Gewitterwolken über unseren Köpfen auf unser Gemüt.
Es gibt aber auch Tage, die wunderbar sind. Man wacht schon mit einem guten Gefühl auf, den ganzen Tag läuft absolut nichts schief und wirklich jeder Mensch, dem man begegnet ist ausnehmend freundlich.

Eines haben diese Tage gemeinsam, so unterschiedlich sie auch sind: Sie brauchen einen gemütlichen Leseabend.
Egal ob man ihn zur Entspannung braucht, um wieder runterkommen, oder um einen schönen Tag perfekt ausklingen zu lassen. Ich verspreche euch, der perfekte Leseabend ist wirklich für jede Situation geeignet.

Die Zutaten für einen perfekten Leseabend

Natürlich läuft der perfekte Leseabend für jeden anders ab. Aber es gibt so ein paar Dinge, die so gut wie jeder von uns dabei gebrauchen kann.
Ich stelle euch heute meinen perfekten Leseabend vor.

So einen richtigen Leseabend gönne ich mir meistens, wenn ich gestresst bin. Wenn die Woche über viel los war, brauche ich das zum Ausgleich, um wieder etwas entspannen zu können.
Für mich beginnt der Leseabend dann meist schon mit einem heißen Bad. Die Wanne ist sowieso mein liebster Leseort, also darf sie an so einem Abend nicht fehlen. Ich gönne mir dann meistens einen außergewöhnlichen Badezusatz dazu, den ich an gewöhnlichen Tagen nicht nutzen würde. Und dann wird zwischen Dampf und Hitze vorgelesen.

Anschließend geht es dann weiter ins Bett. Je nach Wetter wird dann zu einer Kuscheldecke oder einer dünneren Alternative gegriffen. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir ist kuschelige Gemütlichkeit beim Lesen sehr wichtig. Für den Durst und Hunger zwischendurch muss natürlich auch vorgesorgt werden. Bei mir gibt es meistens einen Chai Latte und meine neueste Entdeckung „Apfel Chia Kekse”. Die gibt es bei Rossmann und sind wirklich sehr lecker.


Dann steht dem restlichen Leseabend nichts mehr im Wege. Außer vielleicht die fehlende Lektüre. Um das zu vermeiden präsentiere ich euch noch ein paar meiner Lieblingsbücher.

Ich habe extra welche aus ganz unterschiedlichen Genres ausgesucht. So sollte für jeden etwas dabei sein.
Im Bereich Fantasy bzw. Jugendbuch-Fantasy gibt es zwei Reihen, die ich euch gerne ans Herz legen würde.
Zum Einen die Revenant-Reihe. Sie spielt in Paris, was für mich allein schon ein klarer Pluspunkt ist. Außerdem habe ich ein ähnliches Buch noch nicht gelesen. Es geht um die Revenants, die gerne als moderne, gute Zombies bezeichnet werden. Meiner Meinung trifft es das nicht ganz, denn Revenants kehren zwar wieder, egal durch welche Verletzung sie gestorben sind, aber sie dürstet es nicht nach Gehirnen. Sie nutzen ihre Gabe, um Menschen zu retten. Eine Liebesgeschichte fehlt natürlich auch nicht 😉
– Rezension zum dritten Band

Meine nächste Empfehlung ist etwas düsterer, dafür vielleicht aber ein bisschen spannender.
„Die 5. Welle” und ihre Fortsetzungen bilden eine Endzeit-Dystopie ganz eigener Klasse. Spannend ist es von Anfang an, denn direkt zu Beginn taucht das Alienschiff am Himmel auf. Cassie versucht mit ihrer Familie zu überleben und doch endet sie schließlich allein. Auch hier gibt es eine Liebesgeschichte, allerdings etwas zarter und nicht so aufdringlich. Action fehlt hier aber auch nicht.
– Rezension zum ersten Band

Wenn ihr lieber Jugendbücher ganz ohne Fantasy lest, kann ich euch „Du neben mir” von Nicola Yoon empfehlen. Das Buch liest sich sehr schnell und hat mich damals mitgerissen. Es geht um ein Mädchen mit einer Immunkrankheit, sodass sie nie das Haus verlassen kann. Durch ihr Zimmerfenster lernt sie den Nachbarsjungen kennen und eine verzwickte Liebesgeschichte beginnt.
Das Buch ist wirklich ergreifend. Und demnächst erscheint die Verfilmung, also ist es vielleicht die perfekte Wahl für den nächsten Leseabend 😉
– Rezension zu Du neben mir

Die Fans von reinen Liebesgeschichten unter euch sollten mal einen Blick auf „The Deal” werfen, eine College-Romanze mit wundervollen Charakteren. Aber auch „Bleib nicht zum Frühstück” von Susan Elizabeth ist eine Überlegung wert. Mit viel Humor wird hier von einem ungleichen Paar erzählt – die hochintelligente Wissenschaftlerin und der erfolgreiche Footballspieler.
– Rezension zu The Deal
– Rezension zu Bleib nicht zum Frühstück

Mit diesen Zutaten kann eurem perfekten Leseabend nichts mehr im Weg stehen.
Wenn euch dieser Beitrag schon gefällt, dann schaut mal auf dem Blog der lieben Kate vorbei. Sie ist nämlich Autorin dieses Gastbeitrages und hat Ihr Bücherregal auch gerade umziehen lassen. Wer noch mehr über Bücher und Co lesen, möchte sollte wirklich mal vorbeiklicken.
 

5 Kommentare

  • Kate

    Hallöchen,
    jetzt hab ich es auch endlich mal geschafft, hier vorbeizuschauen. Ich komme gerade leider zu gar nichts 🙁
    Schön, was du aus dem Gastbeitrag gemacht hast 🙂 Magst du vielleicht nur noch erwähnen, dass der Gastbeitrag von mir ist? Das wäre toll, wenn es dir nicht ausmacht.

    Wie geht’s dir? Läuft alles gut?
    Liebste Grüße
    Kate ♥

    • Lisa-Marie

      Huhu, kein Problem. Ich komme momentan auch nicht zu sehr vielem aber freut mich das du vorbeigeschaut hast.
      Freut mich das dir alles soweit gefällt. Klar kann ich machen. Ist überhaupt kein Problem, ich hatte bis auf die Links nichts weiter verändert. Deshalb habe ich auch nichts weiter dazugeschrieben. Ich lasse mir gleich was einfallen.:)

      Mit mir geht es langsam wieder Bergauf, ich habe am Anfang dieser Woche ein bisschen gekränkelt. Ich hoffe dir geht es soweit gut?
      Bis jetzt läuft alles super, ich bin sehr froh den Umzug gewagt zu haben. Bei dir auch alles gut?

      Liebe Grüße
      Lisa-Marie ♥

      • Kate

        Vielen Dank, dass du das noch hinzugefügt hast 🙂
        Oh, dir geht es aber wieder besser, ja?
        Ich bin inzwischen auch froh, umgezogen zu sein. Ich liebe meinen Blog, auch wenn ich täglich die Farben ändern will 😀 Aber der Ersteller des Designs ist zum Glück sehr hilfreich bei meinen Fragen und Änderungswünschen, deshalb kann ich wohl bald auch die letzten Fleckchen, die mich stören, ausmerzen 🙂

        • Lisa-Marie

          Ja mir geht es zum Glück wieder besser!
          Dein Blog sieht aber auch wirklich sehr schön aus und ich hoffe es funktioniert alles so wie du dir das wünscht. 🙂

          Liebe Grüße
          Lisa-Marie <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu