Die erste Jahreshälfte im Jahr 2018

Schon längere Zeit habe ich das Gefühl, umso älter man wird, desto mehr fühlt es sich so an, als würde die Zeit immer schneller voranschreiten. Während einem als Kind und besonders in der Schule das Jahr ewig langgestreckt vorkam, fühlt es sich jetzt so an, als wäre doch gerade erst der erste Januar gewesen und man würde seinen Rausch von der Silvesternacht ausschlafen. Schon komisch oder? Jetzt haben wir schon wieder Juli und erstmalig werde ich auf diesem Blog die letzten sechs Monate Revue passieren lassen.

Ich weiß nicht, wie es euch geht aber ich finde solche Beiträge klasse und lese sie immer wieder gern. So auch zum Beispiel den von Rebecca, welche übrigens eine sympathische junge Bloggerin ist. Auch auf Instagram boomen solche Beiträge zurzeit und ich verschlinge sie regelrecht.

Unfassbar aber dieser Blog existiert nun seit einem Jahr, auf meinem alten Blog hatte ich bereits so einen Rückblick geschrieben aber leider hatte es damals mit dem importieren nicht ganz funktioniert. Man lernt eben immer dazu und einen Jahresrückblick hatte ich leider irgendwie Ende 2017 verpennt.

Jetzt wird aber nicht weiter um den heißen Brei herum geplaudert! Wie war mein Jahr 2018 bis jetzt? Vielleicht habt Ihr es schon mitbekommen, es gab bereits Höhen und Tiefen. Auch das Projekt Let´s make 2018 läuft noch und auch dort lassen sich schon Tendenzen bei den Zielen erkennen. Es gibt welche, die schon fast erreicht sind, andere sind noch weit vom Ziel entfernt und ein paar mussten sogar aufgegeben werden.


Geendet hatte das Jahr 2017 mit der New Years Week bei der auch die liebe Lisa mitgemacht hatte. Im neuen Jahr gab es dann zunächst überwiegend Rezension und in den folgenden zwei Monaten wurde es etwas ruhiger. Meine Prüfung stand im März bevor und dadurch bekam der Blog weniger Aufmerksamkeit.
Nichtsdestotrotz sind dieses Jahr bereits 57 Beiträge online gegangen. Diesen hier und die Lesenlaune: Zu viel zu tun & zu wenig Zeit ausgeschlossen, weil sie schon im Juli online gegangen sind. Für ein Hobby-Blogger ist das doch eine gute Zahl oder? Zwar noch nicht optimal, da es öfters in den ersten drei Monaten zu Ausfällen kam aber schon eine beachtliche Zahl. Schließlich war dieser Blog auch noch ein bisschen in der Findungsphase, die jetzt aber überwunden ist. Nun weiß ich genau wo die Reise hingehen soll.
Auch die Zeiteinteilung gelingt immer besser und meinen kommenden Sommerurlaub möchte ich auch dafür nutzten, um voranzukommen.

Auch schon einige Kooperationen kann ich verzeichnen. Was mich besonders freut, weil das einem irgendwie das Gefühl gibt, etwas richtig zu machen. In den vergangenen sechs Monaten hatte ich ausschließlich mit Autoren oder Verläge Kooperation. Letzte Woche ist sogar eine Rezension zu einem Rezensionsexemplar online gegangen.

Außerdem laufen mittlerweile zwei großartige dauerhafte Projekte. Beide sind von Nicci, welche einen meiner Lieblingsblogs betreibt und das sind die Leselaune und die Medienlaune. Zwei echt schöne Projekte, die mir immer wieder aufs Neue Spaß machen.

Die Beiträge als Statistik

online gegangen im…

Januar 10

davon waren sechs Rezensionen, einen ChaosRudel und Lifestyle Beitrag, ein Gästebeitrag und der monatliche Movie Tracker

Februar 11‬

davon waren sechs Rezensionen, einen ChaosRudel und Travel Beitrag, zwei Lifestyle Beiträge und der monatliche Movie Tracker

März 7

davon waren fünf Rezensionen, ein Lifestyle Beitrag und der monatliche Movie Tracker

April 7‬

davon waren drei Rezensionen, zwei Travel Beiträge, einer in der Kategorie Lifestyle und der monatliche Movie Tracker

Mai 11

davon waren vier Rezensionen, drei Leselaunen, zwei Travel Beiträge, wieder einer in der Kategorie Lifestyle und der monatliche Movie Tracker

Juni 11

davon waren drei Rezensionen, vier Leselaunen und zwei Medienlaunen, ein Beitrag in der Kategorie Serien Stuff und der monatliche Movie Tracker


Bei mir persönlich war natürlich auch einiges los. Zum Beispiel habe ich meine Abschlussprüfung Teil 1 hinter mir und schon das Ergebnis: Bestanden!
Mit meinem Freund lebe ich mittlerweile schon über ein Jahr zusammen und wir haben gerade begonnen unser Wohnzimmer zu renovieren. Was uns im vergangenen Monat schon einige Nerven gekostet hat, weil eine Firma uns gewaltig enttäuscht hat. Kurz gesagt: Die Mitarbeiter, welche für die Lieferung und den Aufbau unserer Couch zuständig gewesen sind (wir hatten dafür bezahlt) waren äußerst inkompetent. Wir mussten unsere neue Couch letztendlich selbst aufbauen und beschweren uns jetzt natürlich. Wer die genaue Story lesen möchte kann die Leselaune: Ab geht´s los geht´s – Dorfdisco, Schulstress und Firmenhass lesen.

Aber es gab natürlich schon zahlreiche positive Ereignisse. Meine beste Freundin ist aus Neuseeland von ihrem Work and Travel Jahr zurückgekehrt. Außerdem habe ich mittlerweile einen festen Platz bei der Arbeit, das heißt nur noch Prüfung bestehen und dann steht der Übernahme nichts mehr im Weg (jedenfalls bis jetzt).

2017 Abiball - Katharina alias Beste Freundin & Ich
2017 Abiball – Katharina alias Beste Freundin & Ich

Sogar neue und alte Lieben habe ich entdeckt und wiedergefunden. Zurück in mein Herz hat sich das Gaming geschlichen. Lange Zeit habe ich weder am Computer noch an der PlayStation gespielt. Zum einen Zeitmangel und zum anderen war mir bewusst, was für ein kleiner Suchti ich sein kann. Neu entdeckt habe ich Comics. Nie im Leben hätte ich geglaubt, dass sie etwas für mich sind aber sie haben mich verzaubert, so sehr das ich überlege, zur ComicCon nach Berlin zufahren. Also falls jemand Lust hat, kann er mich gerne anschreiben.


Ehrlich gesagt gab es keinen großen Urlaub und wird es auch keinen geben. Mein Freund und ich hatten bereits letztes Jahr geplant das Wohnzimmer und sogar den angrenzenden Flur (fällt mir gerade wieder ein) zu renovieren. Das kostet natürlich etwas und deshalb gab es eine kleine Städtereise im Mai nach Dresden. Vier schöne Tage haben wir dort verbracht.

Ich war im März auch bereits auf der Leipziger Buchmesse. Die meisten dürften schon wissen, dass zu dieser Zeit in Dresden Land war, weshalb ich nicht weiter über meine erste Messeerfahrung reden möchte. Das Schönste war Lisa endlich persönlich kennenzulernen und ein paar andere liebe Bloggermädels.

linke Seite von hinten nach vorn: Franzi, Sabine, Ela

rechte Seite von hinten nach vorn: It´s me Lisa, Lisa, Laura, Laura´s Freund

Je nachdem wie viel wir jetzt genau für unsere Renovierung ausgeben werden, steht vielleicht nochmal ein Städtetrip an. Vielleicht über die Adventszeit nochmal nach Dresden oder Silvester in Prag. Mal schauen was die rasende Zeit bringt.


Das Projekt hatte ich bereits erwähnt. Wer es noch nicht kennt, >hier< ist der Einführungsbeitrag.
Meine Insgesamt 18 Ziele habe ich in zehn Bereichen untergebracht.
Davon kann ich ein Ziel schon abhacken und drei Ziele muss ich leider streichen und ein viertes steht auf der Kippe.

Meine Abschlussprüfung Teil 1 habe ich schon bestanden und mein Ziel, mich ordentlich drauf vorzubereiten, kann dementsprechend abgehackt werden.
Definitiv streichen muss ich den Agility Parcour für Amy, weil uns das nicht empfohlen wurde. Im Gegenteil, dass sollte man lassen und die Begründung war einleuchtend.
Im Bereich Hobbies wollte ich meine Abzeichenprüfung (Reiten) machen und mich verbessern. Allerdings musste ich eine Pause einlegen, weil mein Rücken immer schlimmer wird und durch die regelmäßigen Besuche im Fitnessstudio und manchmal auch Physiotherapie mangelt es mir an Zeit und Kraft. Meine Priorität liegt auf meiner Gesundheit, weshalb die Entscheidung der Pause auf jeden Fall notwendig gewesen ist, auch wenn diese Entscheidung schwer war und es mir auch jetzt immer noch teilweise sehr schwer fällt.
Auf der Kippe steht mein Bullet Journal für Schottland. Geplant war im Juli/August für einen Monat in Schottland zu arbeiten. Da ich allerdings jetzt schon einen festen Platz auf der Arbeit habe und zum aktiven Planungszeitpunkt alles noch ungewiss gewesen ist, hatte ich meine Priorität auf diesen Arbeitsplatz gesetzt und Schottland abgesagt. Ganz weg vom Fenster ist das Thema aber noch nicht, jedoch zu unreif um jetzt schon etwas zusagen.

Alle anderen Ziele sind gut in Arbeit, besonders in der Kategorie Fitness und beim Blog bin ich sehr hinterher. Aber auch Wandern waren wir schon und weitere Wanderungen sind geplant und sogar am Kochen arbeite ich ziemlich gut. Schritt für Schritt fällt mir das Sparen auch immer leichter, nur die Kategorie Freunde bereitet mir ein bisschen Schwierigkeiten. Whats App nervt mich immer mehr, weshalb ich selber immer länger brauche, um zu antworten, davon musste schon sehr oft die gute Kate Erfahrung machen. Nochmal sorry an dieser Stelle! Aber ich sage mir mittlerweile auch öfter: „Nein Lisa du rennst keinem mehr hinterher!“. An vielen Stellen tue ich das noch aber es ist bei fast allen Freunden ausgewogen und man wird halt auch Erwachsen und hat weniger Zeit. Früher hätte man das nie glauben wollen, doch mittlerweile ist es manchmal schon schwer sich mit einer Freundin die 20 Minuten entfernt wohnt zu einigen und sich dann zu treffen.


oder haben die das ganze erste halbe Jahr geschlafen?

Nein, das haben sie natürlich nicht. Mit Sunny clicker ich wieder aktiv und immer, wenn es die Zeit und das Wetter hergibt, wird mit Amy gewandert. Ich habe keine wirklichen Wandersachen, weshalb wir aktuell mehr bei schönerem Wetter wandern gehen.

Im April ist Amy schon sieben Jahre alt geworden und Sunny vergangenen Monat am 21. sogar schon neun. Einmal im Monat steht für den Dicken auch ein Besuch bei einer Osteopathin an, dieser Ausflug nimmt dann zwar immer fast einen ganzen Tag ein aber das ist mir meine Fellnase mehr als Wert und die gute Frau ist auch äußerst Kompetent. Daher nehmen wir diesen Weg gerne in Kauf.

In der letzten Zeit war es ziemlich ruhig um die beiden Fellnasen, das lag aber auch an der außerirdischen Hitze, die bei uns gewesen ist. Das fanden die beiden absolut schrecklich, jetzt blühen sie wieder auf. So oder so müssten sie es, weil wir von der Osteopathin Hausaufgaben bekommen haben, welche mindestens drei Mal am Tag Gassi enthalten (aufgrund der Hitze waren wir immer nur früh sehr lange unterwegs und abends mittellange) und walken. Theoretisch müsste das Walken nur Sunny machen aber für das Power-Bündel-Amy ist es natürlich nicht schlecht, weshalb sie mit muss.


Im Groben war das die erste Jahreshälfte, welche fast an einem vorbeigezogen ist und wenn man jetzt nicht aufpasst, ist schon wieder Weihnachten, Silvester und Neujahr.
Für die zweite Jahreshälfte steht jetzt erst mal das Renovieren ganz oben auf dem Plan. Ich freue mich aber tierisch auf meinem Sommerurlaub und mein Papa wird ein halbes Jahrhundert alt und wir sind gerade mitten in der Planungsphase. Was einem Organisations- und Planungsfreak wie mir große Freude bereiten. Aber auch für den Blog ist noch einiges geplant und ein großes Projekt soll wahrscheinlich im kommenden Jahr starten. Dazu wird es aber noch keine Details geben.

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Hey!
    Glückwunsch zu der bestandenen Prüfung! Der Rest wird auch super klappen und dann steht der Übernahme nichts mehr im Weg 🙂 Dafür wünsche ich dir alles gute!
    Ebenso für deine Pläne für das restliche halbe Jahr.
    Sommerurlaub klingt super!

    Ich habe auch das Gefühl, dass die Zeit immer schneller rast, und erst recht seit dem ich blogge. Man lebt so von Beitrag zu Beitrag und kaum habe ich die Leselaunen verfasst stehen schon die nächsten an, echt krass.

    Liebe Grüße,
    Nicci

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.