DIY

Ein funkelndes Glitzer-DIY | Adventskränzchen

Hello and welcome back zu einem neuen Beitrag innerhalb des Adventskränzchens. Das heutige Thema ist glitzern & funkeln und da viel mir sofort der passende Beitrag ein. Okay fast sofort. Wir haben dieses Jahr ein bisschen Deko für die Weihnachtszeit selber gemacht, man könnte sie auch länger stehen lassen aber der Robert steht nicht so auf Glitzer Deko.

Es ist ein wirklich einfaches DIY und innerhalb von ein paar Minuten (je nachdem wie man sich anstellt) gemacht.

Wie immer findest du die anderen Teilnehmer des Adventskränzchens unten.

Alles was du dafür brauchst ist:

⁃ eine Vorlage deiner Wahl (unten siehst du meine)

⁃ durchsichtiger Bastelkleber

⁃ eine Schere

⁃ Leinwand

⁃ Pinsel

⁃ altes Zeitungspapier

⁃ Glitzer (Farbe deiner Wahl)

⁃ Bleistift

⁃ Klarlack (Matt)

Das sind die auch schon alle Gegenstände die du für die Herstellung dieser Bilder benötigst.

Ich weiß, dass sind nicht die Weihnachtsmotive schlechthin aber dadurch kann man sie auch in der Theorie das ganze Jahr über stehen lassen… wenn man nicht ein Partner hat der streikt. Du kannst das ganze natürlich auch mit Weihnachtsmotiven machen zum Beispiel ein Schlitten, Schneemann oder ein Rentier. Was dir gefällt. Ich hatte mich für einen Border Collie, ein Pferd und einen Fuchs entschieden. Ein Wolf gab es auch aber er ist nicht mehr unter uns…

Gefunden habe ich die bei Pinterest, such am besten nach Zeichnungen aber das kannst du eigentlich auch handhaben wie du möchtest oder sogar etwas selber zeichnen.

Wie du auf dem oberen Bild siehst, habe ich mir die Vorlagen ausgeschnitten, dadurch pauscht es sich einfach besser ab. Du musst jetzt also die Vorlage mit Bleistift auf die Leinwand bringen. Ich habe wie gesagt lediglich die Umrisse nachgezeichnet. Drück auch nicht unbedingt zu stark auf, erstens wollen wir nicht das die Leinwand reißt und zweitens die Striche sollen später nicht mehr zu sehen sein.

Wenn du die Umrisse auf deine Leinwand gebracht hast, beginnst du nun bis minimal über die Umrisse Bastelkleber zu streichen und achte darauf, das er durchsichtig ist. Das ist ganz wichtig, schließlich wollen wir den nachher auch nicht auf dem fertigen Bild sehen.

Lass dir dafür nicht viel Zeit und beginne nun den Glitzer zu verteilen. Am besten du machst auf eine Stelle einen richtigen kleinen Haufen und von diesem verteilst du das Glitzer dann. Und das machst du solange, bis überall wo Glitzer sein soll, er sich auch befindet.

Bei dem Wolf ist uns das noch nicht so gelungen, vielleicht machst du einen Probelauf, um „Die-Technik“ für dich zu entwickeln. Aber eigentlich ist es idioten sicher.

Hast du überall Glitzer dann lässt du das Bild am besten ein bisschen ruhen. Bei uns lag es eine Nacht und am nächsten Tag hat es der Robert mit Matten Klarlack eingesprüht. Diesen solltest du in jedem Baumarkt bekommen. Und der Punkt ist auch mehr oder weniger Optional, ich würde es dir nur empfehlen, wenn du nicht in deiner ganzen Wohnung oder Haus Glitzer verteilt haben möchtest.

Dadurch konnten wir die Bilder nämlich ruhigen Gewissens auf die Couch stellen.

Sollten bei dir im Glitzer kleine Luftblasen kommen, such dir eine kleine Nadel und lass sie sanft platzen. Nicht rein kloppen sonst, überlebt vielleicht aber auch nur vielleicht die Leinwand nicht.

Das war es eigentlich auch schon, ist doch echt simpel oder? Verat mir gerne, ob du dieses DIY eher mit Weihnachtsmotiven  oder wie ich, mit etwas Neutralen machen würdest?

Die anderen Teilnehmer des Adventskränzchens:

Marie: Marie-Theres Schindler | marietheresschindler

Jenny: imaginary lights | imaginary_lights

Anika: wandering mind | wanderingmind_blog

Steffi: sy_yemanja

Christina Jade: Wilder Hearts | wilderhearts_net

Anne: lapislazulisdream

Anita: Running-Mami Blog

Marco: 366 Geschichte für ein ganzes Jahr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu