New Years Week

Jahresfavoriten 2017 | NYW

Heute ist ein besonderer Tag. Es ist der letzte Montag im Jahr 2017 und damit ist nun auch offiziell die letzte Woche angebrochen. Damit man den Jahreswechsel auch hier merkt, startet heute in Zusammenarbeit mit Lisa von LisasBl0g die New Years Week. Jeden Tag erwartete euch auf unseren beiden Blogs ein neuer Beitrag und das die ganze Woche. Ich beginne heute mit meinen Jahresfavoriten.

 

Ende 2016 Anfang 2017 habe ich begonnen, dass Trockenshampoo von Batiste zu testen und es wurde schnell für mich unverzichtbar. Bis zu diesem Zeitpunkt ist mir noch kein so gutes Trockenshampoo untergekommen. Ich weiß, dass es nicht ganz billig ist. Ich habe auch anfangs mit mir selbstgekämpft, weil ich durch meinen Pony wirklich viel Trockenshampoo brauche. Was würde mir aber ein günstigeres bringen? Von dem ich vielleicht mehr in meine Haare sprühen muss oder es möglicherweise gar nicht wirkt. Daher stürme ich immer in den Rossmann, sobald das Trockenshampoo von Batiste im Angebot ist. Solltet Ihr auch noch auf der Suche nach einem guten Trockenshampoo sein, kann ich es euch nur wärmstens empfehlen.

Das Volumen Trockenshampoo von Batiste, habe ich erst vor wenigen Monaten, für mich entdeckt. Ich habe es nie wirklich wahrgenommen aber eines Tages habe ich das auf Instagram, möchte ich meinen, bei einer anderen Bloggerin gesehen. Sie hatte es empfohlen und das kann ich auch nur tun. Es zaubert ein ansehnliches Volumen in die Haare. Für mich sind das wirklich zwei Produkte, die ich auf keinen Fall mehr missen möchte.

Nicht neu aber für mich neu entdeckt, ist die Heilerde Masken von Luvos. Verdammt! Solche grandiosen Masken hatte ich bis dato noch nie auf meiner Haut. Alle Masken die ich bis jetzt probiert habe, fühlten sich immer großartig an und hatten einen pflegenden Effekt, so wie es also sein soll. Auf der Verpackung wird auch mit 5 Sternen Kundenzufriedenheit geworben und dem kann ich mich nur anschließen.

Ein oder besser gesagt zwei Produkte die zusammengehören, habe ich im Bereich Beauty noch.

Wie vielleicht viele anderen auch habe ich mich in die Hafermilch von Garnier Fructis verliebt. Ich benutze das Shampoo und die Spülung fast dauerhaft. Anfangs habe ich mich irgendwie gesträubt, sie auszuprobieren und dachte einfach nicht, dass die wirklich so gut sein soll. Nachdem mir aber sogar eine Freundin versichert hat, dass ich den Kauf wohl nicht bereuen würde, tat ich es. Ich kaufte sie und verliebte mich. Seitdem benutze ich das Shampoo und die dazugehörige Spülung immer wieder und probiere nur mal kurz etwas aus. Bis jetzt habe ich aber immer wieder auf die Hafermilch zurückgegriffen.

Das reicht jetzt aber auch an Beauty Produkten. Habt Ihr schon einige von meinen Favoriten ausprobiert, wenn ja wie findet Ihr sie?

Jetzt kommen wir mal zu meiner favorisierten Serien im Jahr 2017. Diese Entscheidung ist mir wirklich schwergefallen. Bei den Büchern wusste ich sofort meine Antwort aber welche Serie hat mich dieses Jahr richtig umgehauen. Erst schwirrte mir das Amazon Original American Gods im Kopf herum und ich fand sie auch echt super aber was sie wirklich meine Lieblingsserie im Jahr 2017? Hat sie mich so umgehauen? Sie hat mich zum nachdenken angeregt. Ich habe lange über Theorien und Co gegrübelt aber mein Bauchgefühl sagte mir nein, diese Serie ist es nicht. Vielleicht doch eher die siebte Staffel von Game of Thrones? Hm, kein Zweifel diese Staffel ist einfach episch aber dann hatte ich die Erleuchtung. Am meisten überrascht, zum positiven natürlich, hat mich eine deutsche Produktion. Niemals hätte ich gedacht, dass mich Babylon Berlin so überzeugt. Aber das hat diese Serie getan und weil einfach alles an Babylon Berlin stimmt. Der Cast, die Atmosphäre, die Story und die Umsetzung ist sie mein Jahresfavorit 2017. Eine Rezension folgt nächste Woche.

Auf Platz zwei ist natürlich Game of Thrones Staffel 7 und den dritten Platz hat dann die erste Staffel von American Gods bekommen.

Bei dem Film Jahresfavoriten war meine Entscheidung aber ganz leicht. Meine Wahl fällt auf Life, weil ich mal wieder richtig Lust auf einen Alien Film hatte und mich Alien: Covenant ein bisschen enttäuscht hatte. Er war nicht schlecht aber die anderen waren halt besser. Der Film Life allerdings konnte mich richtig überzeugen. Er hatte Starbesetzung, eine gute Story, ein super Alien mit vielen Atemstock-Momenten und die Umsetzung war auch super.

Ich hatte bereits erwähnt, dass mir bei den Büchern die Wahl sehr leichtgefallen ist. Es gibt eine Reihe die mir 2017 keine Ruhe gelassen hat und die ich nun endlich weiter verschlinge. Die Rede ist von der Paper Princess Reihe und meine Güte nehmen mich diese Bücher mit. Ich habe innerhalb von zwei Tagen Band zwei durchgelesen, die Rezension kommt im Januar und Band drei verschlinge ich gerade. Band vier habe ich mir übrigens Samstag extra noch gekauft, damit ich gleich weiter machen kann. Diese Reihe ist mein Jahresfavorit 2017.

Es gab auch ein einziges Lied, welches mir nicht nach einer Weile aus den Ohren rausgequollen ist. Ich konnte mir immer und immer wieder Thunder von Imagine Dragons anhören. Sobald dieses Lied irgendwo zuhören war, musste ich mitsingen und auch ein wenig mitwippen und das Video hat auch was.

Nun habe ich noch zwei Jahresfavoriten aus dem Bereich Fashion und dann war es das auch schon mit meinem ersten Beitrag innerhalb der New Years Week.

Zum einen habe ich mich in diesem Jahr unglaublich in Spitzenschuhe verliebt. Früher waren Spitzenschuhe nach meiner Meinung ein absolutes No-Go und gingen so gar nicht. Tja, jetzt trage ich sie liebend gerne selbst. So ändert sich der Geschmack.

Jogginghose im Business Look. Ja, die Jogginghose hat im Jahr 2017 für viele eine neue Sichtweise bekommen. Ich selbst frage mich, warum ich auf diese Idee noch nicht vorher gekommen bin? Eine gute Jogginghose oder wie man sie auch nun nennt Freizeithose, kann man so einfach fürs Office kombinieren, dass denkt man gar nicht. Natürlich gibt es nun auch schon viele die, etwas edler aussehen und damit direkt anders wirken. Dieser Trend ist für mich zum Fashion Must have geworden. Perfekt für den Montagmorgen oder wenn es einen mal nicht so gut geht. Dann grault es einem doch davor, in eine enge Hose zu schlüpfen oder? Also einfach die Jogginghose stylisch kombiniert und schon ist der Tag etwas besser. Für mich war das dieses Jahr ein absolut gerechtfertigter Trend, den ich auch sehr gerne selbst mitmache. Der auch bis jetzt immer gut im Büro angekommen ist.

 

Das war nun der erste Beitrag meinerseits zur New Years Week aber bei Lisa findet Ihr auch noch einen Beitrag. Also schaut gerne bei ihr vorbei.

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu