Losing It Alles nicht so einfach – Rezension

Sex, Liebe und andere Katastrophen. Damit beschreibt sich dieser etwas andere New Adult Roman recht gut. In Losing It Alles nicht so einfach geht es um Bliss, deren Leben sich durch ein Ereignis komplett auf den Kopf stellt.

Bliss Edwards steht kurz vor dem Collegeabschluss und ist immer noch Jungfrau. Um dem abzuhelfen, beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment bekommt sie jedoch kalte Füße und lässt den attraktiven Fremden allein im Bett zurück – der sich kurz darauf als ihr neuer College-Dozent entpuppt …

Quelle: Bastei Lübbe (LYX)

 

Titel: Losing It Alles nicht so einfach
Original Titel: Losing It
Autor/in: Cora Carmack
Übersetzer/in: Sonja Häussler
Seitenanzahl: 320
Preis: 9,99€
ISBN (13): 978-3-8025-9364-2
Verlag: LYX
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

 

Auch an dieser Stelle gefällt mir das Cover nicht so gut. Besser jedoch als bei Selection. Hier erkennt man die Gesichter nicht so deutlich, dennoch hätte dieses Cover nie bei mir Interesse geweckt. Wie ich dann dazu gekommen bin es zu kaufen? Ich hatte nach ganz bestimmten Geschichte gesucht und Losingt It war eine davon.

Ich bin und bleibe ein New Adult Fan und finde an solchen Geschichten selten etwas auszusetzen oder ich hatte bis jetzt immer Glück. Wenn man mit dem Buch angefangen hat, kann man so schnell nicht mehr aufhören. Bliss, die Hauptprotagonisten ist liebreizend und anders als ich es erwartet hätte. Was an ihrem Studiengang lag aber sie hat mich positiv überrascht. Der männliche Hauptprotagonist war zum ersten Mal nicht so mein Fall. Vom beschriebenen Aussehen her war er einfach nicht mein Typ aber ihn als Mensch, mochte ich sehr.

Anhand des Klappentextes erfährt man bereits, dass Bliss noch Jungfrau ist, woraus sie einen ziemlich großen Wirbel macht und sogar ein kleines Lügennetz spinnt. Die Geschichte geht auf eine angenehme und herrliche Weise an das Thema heran und kommt damit dem echten Leben vermutlich viel näher als die meisten Geschichte. Ohne ein bisschen Drama und hin und her wäre es aber kein richtiger New Adult Roman und wir wollen ja was erleben. Das tun wir auch und ganz nebenbei bahnen sich auch anderen Geschichten ihren Weg. Das Leben spielt nämlich nicht immer einfach und Herzen werden auch manchmal gebrochen. Trotzdem es auch gebrochene Herzen gab, hat Carmack die Geschichte nicht ins unendliche ausschweifen lassen und es ging Schlag auf Schlag. Zwischen durch bekam man ein paar Zitate von Shakespear und dann ging es schon weiter.

Auch die Unsicherheit von Bliss war nicht übertrieben. Vielleicht für den ein oder anderen aber für manch einen kann das schon eine große Sache sein und es war auch mal schön, solch eine Protagonistin zu haben. Da Bliss Schauspiel studiert, liest man auch des Öfteren einige Szenen aus Theaterproben und diese hat Carmack so gefühlvoll und lebendige wirken lassen, dass es sich anfühlte, als säße man gerade im Publikum und würde Bliss beim Sielen zusehen.

Ein fantastischer New Adult Roman mit einer grandiosen Hautprotagonisten und einer tollen Geschichte dahinter. Ein Buch, das man wirklich mal gelesen haben kann und einem Mann, der einen dahinschmelzen lässt. Trotzdem ich ihn vom Aussehen nicht zum Anbeißen fand. Ich gebe Losing it verdiente 5 Anker.

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.