Media Monday

Media Monday 382 | Scrabble, Herr der Ringe und Anna Todd

Hello und herzlich Willkommen zurück, zum dritten Mal an einem Montag. Wieder gibt es einen Media Monday und diese Woche verrate ich dir, welches Buch mich wieder aus einer Leseflaute herausgeholt hat und eins, das mir ziemlich gleichgültig ist.

Wie immer sind die Vorgaben von Wulf dick und meine Antworten ganz normal geschrieben. Damit wünsche ich dir auch schon viel Spaß beim Beitrag.

 

1. Am kommenden Wochenende ist wieder die Messe SPIEL in Essen und das Mekka für alle Brett-, Gesellschafts-, Karten-, Rollenspieler usw. öffnet wieder seine Pforten. Ich für meinen Teil habe einen Faible für gute alte Brett-, Gesellschafts- und Kartenspiele. Immer wenn sich die Zeit ergibt, machen wir einen Spieleabend und das war sogar vergangenen Freitag der Fall, da haben wir Scrabble gespielt.

2. Herr der Ringe ist und bleibt für mich unerreicht, einfach weil es ein Meisterwerk für sich ist. Peter Jackson hat da etwas Unglaubliches geschaffen, etwas wobei niemand glaubte, dass es möglich wäre und nun? Begeistert es seit Jahren fast jeden.

3. Das letzte Mal so richtig geärgert bei einem Film, Buch, einer Serie oder sonst was habe ich mich bei „After love“ dem dritte Band der After-Reihe von Anna Todd. So sehr hat mich in meinem ganzen Leben noch nie ein Buchcharakter aufgeregt, so wie es Hardin geschafft hat aber darüber habe ich mich jetzt schon oft genug beklagt.

4. Fällt es dir leichter, ein Werk in den Himmel zu loben oder genüsslich zu verreißen? Deutlich ersteres, weil ich es irgendwie immer nicht so mag etwas „schlecht zu machen“ aber eigentlich tut man das ja nicht. Schließlich hat jeder eine andere Meinung und wenn ich etwas schlecht finde, dann ist es mein gutes Recht das zu sagen und es wäre auch ziemlich langweilig, wenn alle Menschen auf der Welt das Gleiche gut und schlecht finden würde. Allerdings fällt es mir dann immer schwerer zum Beispiel Rezension zu schreiben, weil dieses Buch oder der Film, Serie oder what ever für jemanden „das Baby“ ist und diesen möchte ich ungern kränken. Auch wenn jeder mit Kritik umgehen können sollte aber ich komme mal zum Punkt, es fällt mir leichter etwas in den Himmel zu loben. Aber wenn ich mit jemanden rede, ist das auch nochmal etwas anderes.

5. Die Absetzung der beiden Marvel-Netflix-Serien „Iron Fist“ und „Luke Cage“ interessiert mich momentan nicht im Geringsten. Bis Mai dieses Jahrs hatte ich mit Marvel kaum etwas am Hut. Erst „Avengers: Infinity War“ hat mein wirkliches Interesse am Marvel-Universum geweckt aber da ich mich zurzeit mehr mit den Filmen und Comics beschäftige und überhaupt nicht mit den Serien, ist es mir gleichgültig, dass die beiden Serien abgesetzt wurden.

6. Gerade jetzt, wo es dann doch langsam wirklich herbstlich wird und die Temperaturen zu sinken beginnen, habe ich zum Glück meine Leseflaute wieder überwunden. Bei diesem herbstlichen Wetter gibt es nichts schöneres, als mit einem guten Buch, in gemütlichen Sachen, eingemummelt mit einem Tee oder Kakao auf der Couch zu lesen. Da habe ich meine Leseflaute doch noch rechtzeitig überwunden.

7. Zuletzt habe ich Keiner glaubt an uns gelesen und das war wirklich gut, weil mich Jana von Bergner zum Einen wieder aus meiner Leseflaute geholt hat und zum anderen haben mich Pia und Tom wieder in eine andere Welt abtauchen lassen. Dieses Gefühl hatte mir „After love“ überhaupt nicht mehr gegeben und das hat mir echt gefehlt.

Das war es auch schon wieder mit dem heutigen Media Monday, ich weiß diese Beiträge sind meist etwas kürzer aber mir macht es trotzdem Spaß, sie zu schreiben. Ich hoffe du liest sie auch gerne? Jedenfalls kommt man dadurch immer wieder auf neue Gedanken und ich wünsche dir außerdem einen schönen Start in die neue Woche.

 

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu