Medienlaune – Neue Serien im Anmarsch | 30.08.2018

Hello und herzlich Willkommen zurück zu einer neuen Medienlaune. In der Letzten habe ich von meinem Film der Woche etwas intensiver berichtet, weil mir dieser so gut gefallen hat und heute geht es spannend weiter. Vielleicht ist ja auch die Erfinderin selbst wieder dabei? Liebe Grüße an Nicci und du hattest mir damit den Tag versüßt aber das hätte auch ich sein können.

Dieses mal war der Film der Woche kein Horrorfilm, sondern ein richtig schöner Liebesfilm. Nachdem mich die Nachricht erreicht hatte das „To All the Boys I´ve Loved Before“ nun auf Netflix verfügbar ist, flackerte er auch direkt über unseren Fernseher. Ich stand den Film etwas skeptisch gegenüber aber nicht weil ich zuvor das Buch gelesen hatte, das möchte ich jetzt nämlich nachholen. Es hatten mich schon einige Netflix Originale enttäuscht. Dieser war aber wieder einsame Spitze.

Ich habe herzlich lachen müssen und die ganze Story war crazy but lovely.

Der neue Netflix Film „To All the Boys I´ve Loved Before“ ist fast in aller Munde, er hat es sich aber auch verdient. Er ist wirklich gut. So gut, dass jetzt schon über eine Fortsetzung gesprochen wird. Es ist aber auch wirklich nicht sehr abwegig, schließlich gibt es auch noch zwei weitere Bücher und somit dürfte genug Stoff für eine Fortsetzung gegeben sein. Das wäre doch mal eine Fortsetzung, auf die man sich wieder freuen kann.

Auch ein neuer Film von Quentin Tarantino soll im kommenden Jahr erscheinen. In „Once Upon A Time In Hollywood“ bekommt auch wie so viele andere Tarantiono Filme eine Starbesetzung. Erneut wird Leonardo DiCaprio mitspielen und sogar Brad Pitt ist dabei. Der Film wird in den 1960er Jahren spielen und Charles Manson der berüchtigte Mörder, welcher die Schwangere Schauspielerin Sharon Tate getötet hat, wird auch eine Rolle spielen. Es gibt auch schon ein Startdatum, nämlich den 09.08.2019, was genau 50 Jahre nach den schrecklichen Ereignissen ist.

Ansonsten habe ich endlich damit begonnen, meine Film Watchlist zu aktualisieren und zu pflegen, damit ich sie in den Blog einarbeiten kann. Führt Ihr auch eine Liste? Ich habe mehrere Zettel und Listen, die irgendwo angelegt sind oder herumflattern.

Wie in der letzten Medienlaune habe ich auf Pro7 wieder zwei Folgen der neuen „Grey´s Anatomy“ Staffel gesehen.

Station 19“ schaue ich nicht mehr. Sie hat mich nicht wirklich überzeugen können. Ja es ist von den Machern von „Grey´s Anatomy“, spielt auch in der gleichen Welt und Wren ist jetzt dort aber es hat mir nicht gefallen. Vielleicht fühl es sich zu sehr wie eine Kopie an?

Und die komplette erste Staffel „The Middle“ habe ich gesehen.

Gesehen auf Amazon Prime

Frage vom 14.08.2018

Miniserien: Ja oder nein?

Eine gute Frage. Eigentlich habe ich nichts gegen Miniserien, bevorzuge sie aber auch nicht. „Big Little Lies“ fand ich zum Beispiel super. Habt Ihr diese Serie schon gesehen? Es kommt halt auf die Handlung der Miniserie an. Dadurch kann ich an dieser Stelle nicht direkt mit ja oder nein antworten. Diese Frage ist zu schwer Corly.

Frage vom 21.08.2018

Habt ihr eine Art Serienplan? Also plant ihr direkt was für Serien ihr zum Beispiel im Jahr/im Monat/ in der Woche guckt?

Einen direkten Plan gibt es nicht. Ich habe mir lediglich innerhalb einer anderen Medienlaune vorgenommen meine angefangenen Serien zu beenden, bevor ich eine Neue beginne. So gerne ich organisiere und Pläne ausarbeite, wäre es an dieser Stelle fehl am Platz, weil ich meine Serien danach aussuche, worauf ich grade Lust habe. Dadurch ist planen an dieser Stelle schlecht, ich habe es schon versucht… hat nicht funktioniert.

Als ich eines schönen Tags durch Instagram gescrollt bin, habe ich bei einem Foto von Ian Somerhadler etwas genauer hingesehen. Es spielt eine Rolle in einer neuen Netflix Serie namens „V-Wars“. Als wäre das nicht schon eine super Nachricht, spielt er sogar die Hauptrolle und verrückte Blutsauger spielen auch wieder eine Rolle. Doch unser Vampire Bösewicht Liebling wird diese mal auf der anderen Seite stehen und menschlich sein. Die Handlung dieser Serie klingt auch schon ziemlich vielversprechend. Es bricht eine Krankheit aus und verwandelt unter anderem den besten Freund von Dr. Luther Swann (Ian Somerhadler) in ein blutrünstiges Monster. Immer mehr erkranken und schon bald entsteht eine Gegenbewegung, die sich den Vampiren entgegenstellt.

Klingt doch ziemlich gut oder? Für solchen Vampire, Werwolf und Co. Stuff bin ich eh ziemlich schnell zu begeistern.

Auch ein weiteres „Vampire Diaries“ und „The Originals“ Spin-offs Namens „Legacies“ geht an den Start. Allerdings muss ich gestehen „The Originals“ noch nicht wirklich gesehen zu haben. Außer es zählen drei Folgen der ersten Staffel?

ACHTUNG SPOILER für die achte Staffel Vampire Diaries

In diesem weiteren Spin-off wird es um die Schüler der Salvatore School for the Young and Gifted gehen. Also um die Schule, die Caroline in der finalen Staffel von „Vampire Diaries“ gründet.

SPOILER ENDE

Klingt genau wie „V-Wars“ wie für mich geschaffen. Mögt Ihr solche Serien auch?

 

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.