Rezension

Mein Jahr mit dir | Rezension *Rezensionsexemplar

Hallo Hallo Hallo und herzlich willkommen zurück zu einer neuen Rezension. Ich habe endlich Mein Jahr mit dir gelesen und kann dir nun meine Meinung verraten. Dieses Buch hatte ich aufgrund seiner starken Präsenz und des Hypes auf Instagram erstmal zur Seite gelegt, da ich mir meine komplett eigene Meinung bilden wollte und das konnte ich nun.

Hier war eine kleine Pause mit Beiträgen aber auf YouTube habe ich weiterhin fleißig Content produziert, weshalb du meine Meinung zu Mein Jahr mit dir auch bereits in diesem Neuzugänge und Lesemonat Video findest.

Du kannst dein Leben planen, aber nicht deine große Liebe …

Es soll das Jahr ihres Lebens werden. Mit einem Stipendium erfüllt sich Ella endlich ihren lang ersehnten Traum von einem Auslandsjahr in Oxford. Doch gleich am ersten Tag stößt sie dort mit dem arroganten Jamie Davenport zusammen, der zu allem Übel auch noch ihren Literaturkurs leitet. Als Ella und Jamie eines Abends gemeinsam in einem Pub landen, kommen sie sich viel näher als geplant. Und obwohl sie sich dagegen wehrt, spürt Ella, dass sie sich in ihn verlieben wird. Sie ahnt nichts von Jamies tragischem Geheimnis und davon, dass diese Liebe sie vor die größte Entscheidung ihres Lebens stellen wird …

Dieses Cover erinnert mich etwas an die Bücher von Jojo Moyes und darum hatte ich mich sofort auf der Bloggerveranstaltung verliebt und musste dieses Buch einfach haben. Unabhängig von der Geschichte sticht es durch die Farbwahl heraus und Moyes Liebhaber greifen durch die Ähnlichkeit vermutlich ganz automatisch zu. Kennt man die Geschichte erst einmal, passt das Cover noch viel besser dazu. Denn die Blüten stellen für mich die Liebesgeschichte von Ella und Jamie da. Ein Gesichte zweier Menschen, die schnell zu etwas wunderschönem wird aber wie alles auf der Welt hat es seine Zeit.

Für diese schöne und mit unerwarteten Wendungen versehene Geschichte habe ich nicht lange gebraucht. Whelan hat mich schnell in den Bann gezogen und ich konnte Mein Jahr mit dir nicht mehr weglegen und musste immer weiterlesen. Auch wenn ich das Buch auf dem letzten Stück etwas länger zur Seite gelegt hatte, weil ich nicht wollte, dass die Geschichte zu Ende geht.

Ella und Jamie hatten mich sofort mit ihrem holprigen Start, der wirklich aus dem echten Leben sein könnte. Erwartet habe ich jedoch eine komplett andere Geschichte aber enttäuscht wurde ich nicht im Geringsten. Meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Denn anhand des Klappentextes hatte ich eine Schüler-Lehrer ähnliche Geschichte erwartet oder in diesem Fall Studentin und Professor. Es kam aber alles ganz anders und wurde viel atemberaubender. Denn der Titel verrät viel mehr als alle Sätze des Klappentextes und man muss sich hier auf eine tiefergreifende Liebesgeschichte einstellen die das Herz so schnell nicht mehr loslässt.

Ich habe eine sehr Durchschnittliche Liebesgeschichte erwartet und wurde auf so vielen ebenen überwältigt und mitgerissen. Denn dieses Buch hat viel mehr Tiefe als die meisten Liebesgeschichten und zeigt, dass manchmal mehr dahintersteckt, als man erwartet. Dass das Leben manchmal andere Karten für einen bereithält und man entweder diese Karten entgegennimmt und das Beste daraus macht oder daran verzweifelt.

 

Und das Beste zum Schluss, die Geschichte von Ella und Jamie soll verfilmt werden! OH MEIN GOTT!!! Falls du das Buch noch nicht gelesen hast, lies dir nicht den Inhalt zum Film durch. Kleiner Tipp. Dort wird nämlich alles gespoilert.

Weitere Rezensionen

findest du bei BuchSpinat, I am Jane und BeautyBookBeast, außerdem auf YouTube bei Bücherfee und Alice im Bücherland.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu