The last and first one (Outfitpost)

Hello and welcome back. Seit einer ganzen Weile gab es jetzt keinen Outfitpost mehr aber heute ist es wieder soweit und gleichzeitig möchte ich damit den Herbst verabschieden. Vielleicht denkst du dir gerade, wir haben doch aber bereits ‪den 15. November und der Herbst ist schon vorbei aber bei uns war es immer noch so warm, dass ich das Outfit tatsächlich letztens auf Arbeit nochmal angezogen habe. Deshalb gibt es nun The last one, womit der Herbst dann auch gehen und die richtige Weihnachtsstimmung einziehen darf.

Ich würde dir gerne zum Anfang noch kurz erklären, warum es so lange keine Beiträge im Fashion Bereich gab. Ich liebe Mode und tobe mich gerne aus, probiere neue Dinge und verliebe mich vor allem oft in Kleider. Die letzten Wochen habe ich mich aber nicht wirklich wohl in meinem Körper gefühlt und statt mich auszutoben, habe ich mich eher zurückgezogen und wenig ausprobiert. Stattdessen immer zu etwas Weitem gegriffen und einer einfachen Jeans worin ich mich mehr oder weniger „verstecken“ konnte.  Ich fühle mich jetzt zwar nicht zu 100% wohl in meinem Körper aber schon soviel um wieder experimenteller zu werden. Mein Ziel ist es nicht mehr, mich zu verstecken. Seitdem jetzt meine Morgenroutine inklusive Yoga und einem guten Frühstück und die Sportroutine funktionieren und ich die ersten Erfolge feiern kann, möchte ich wieder mehr aus mir herauskommen. Jetzt wo ich mich wieder wohler fühle, klar ist mein Körper nicht perfekt und das wird er wahrscheinlich auch nie sein aber ich beginne mich wieder selbst zu lieben. Deshalb finde ich, ist es ein passender Zeitpunkt um auch im Bereich Fashion auf dem Blog wieder mehr zu tun.
Es wird höchstwahrscheinlich nie das Hauptthema auf meinem Blog werden, weil meine Leidenschaft für Bücher, Serien und Filme einfach größer ist. Woraus mein Blog schließlich auch entstanden ist aber mir macht es auch viel Spaß. Und das hier ist mein kleiner Rückzugsort im Internet, auf dem ich dir zeigen möchte, was mir gefällt. Weshalb wir jetzt auch endlich zum Outfit kommen.

Eine ganze Weile ging es hin und her, soll ich das Outfit wirklich hochladen oder nicht. Tja, letztendlich siehst du was bei den Überlegungen rausgekommen ist. Das war mein letztes Outfit für den Herbst.

Die Blätter sehen leider schon nicht mehr so schön aus wie auf den Bildern und so langsam kehrt die kalte Jahreszeit wirklich ein. Für mein letztes Herbstoutfit wollte ich unbedingt diesen Rock kombinieren, tatsächlich hatte ich ihn dieses Jahr nur so kombiniert aber er ist auch erst im Sommer bei mir eingezogen. Jetzt umhüllt einen morgens meist der Nebel aber mit einer Strumpfhose könnte ich ihn mir auch ziemlich gut vorstellen.


Hier siehst du den Rock noch einmal genauer. Der Schnitt und diese zwei filigranen Streifenmuster harmonieren sehr gut zueinander. Wenn man es etwas ausgefallener mag, würde bestimmt auch eine dezent gepunktete Strumpfhose nicht schlecht aussehen oder vielleicht Schuhe mit einem Blumenprint. Kombinierst du gerne verschiedenen Muster? Ich probiere mich dabei auch sehr gerne aus aber halte mich eher zurück, weil ich es echt schwierige finde und sind wir mal ehrlich, dass kann dann auch ziemlich schnell in die Hose gehen.

Statt Schuhe mit einem Blumenprint habe ich mich für meine geliebten Puma Schuhe entschieden. Die gefühlt jeder zweite besitzt und die trotzdem mein Herz glücklich machen.

Oberteil: Orsay

Rock: Otto

Schuhe: Puma

Das war auch schon mein letztes Herbstoutfit und jetzt wird es hoffentlich regelmäßig Outfit Posts geben. Auf jeden Fall wünsche ich dir einen schönen Donnerstag und bis zum nächsten mal.

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.