Transparenz

Das Thema Transparenz ist ein wichtiges und breitgefächertes Thema. Es ist mir ein großes Anliegen, dass sich jeder auf meinem Blog ohne Probleme zurechtfindet und weiß, unter welchen Bedingungen die Artikel zustande gekommen sind.

Bevor ich ins Detail gehe, möchte ich noch sagen, hier auf ‪chaosmariechen.de gebe ich stets meine eigene Meinung wieder. Auch wenn die Beiträge innerhalb einer Kooperation entstanden sind oder wenn ich ein Rezensionsexemplar erhalten habe, teile ich meine Meinung, meine Erfahrungen usw. auf diesem Blog. Sollte ein potentieller Kooperationspartner damit ein Problem haben, gehe ich keine Zusammenarbeit ein.

Rezensionsexemplar (*)
Ist ein Beitrag damit gekennzeichnet, wurde mir das Buch zur Verfügung gestellt, dass heißt es ist kein Geld geflossen. Mir wurde lediglich das Buch zum Lesen bereitgestellt und ich verweise darauf innerhalb eines Dankes im jeweiligen Beitrag hin. Sollte ich ein Rezensionsexemplar in einem Beitrag außerhalb der Rezension verwenden, kennzeichne ich es wie folgt: *
Produktplatzierung
Kennzeichne ich einen Beitrag mit diesem Worten, ist es ein normaler Beitrag, der ein Produkt enthält, das mir zur Verfügung gestellt wurde. Auch hier ist also wieder kein Geld geflossen.

Anzeige
Mit Anzeige werden die Beiträge gekennzeichnet, die eine sogenannte „bezahlte Werbung“ sind. Das heißt, ich habe etwas dafür bekommen, dass ich zum Beispiel Hose XY vorstelle. An dieser Stelle möchte ich noch einmal betonen, dass man stets meine eigene und persönliche Meinung liest.

Affiliate Links
Steht das in einem Beitrag, verlinke ich etwas in dem Beitrag und erhalte eine kleine Provision, wenn jemand darüber einkauft. Keine Sorge, für den Käufer ändert sich nichts am Preis und es fallen keine zusätzlichen Kosten an. Es ändert sich also im Prinzip nichts, man kann mich damit lediglich unterstützen.

Kennzeichnung auf Instagram
Mittlerweile muss auch schon auf Instagram korrekt gekennzeichnet werden, da es kein 100% Urteil gibt und die Rechtslage noch etwas schwammig ist, mache ich es wie folgt:

Dauerwerbung
Das wird man nur in meinen InstagramStory finden. Dies kann auch nur bei Videos der Fall sein, in welchen es einzig und allein um eine Produktplatzierung geht.

Werbung weil …
Personenmarkierung: Ich markiere jemanden in meinem Beitragstext und erhalte dafür nichts. Da ich die Seite oder Person aber markiere und er oder sie dadurch beworben wird, sollte es markiert werden.
Markennennung: Wenn ich zum Beispiel eine Marke explizite im Text erwähne.
Produkterkennung: So werden alle Bilder mit Büchern gekennzeichnet, da man immer erkennen kann, um welches Buch es sich handelt und damit Werbung entsteht.

Zum Schluss möchte ich nochmal sagen, dass die Rechtslage sich jederzeit ändern kann und ich kein Jurist bin und damit nicht für Vollständigkeit garantiere. Dieser Text stellt keine juristische Beratung da und ist lediglich meine Auffassung der Rechtslage.